Datenschutz Impressum

Alexandrine Henriette Amalie von Oettingen

* 14. Mai 1839, ✝ n. e.
Russische Emigrantin in Berlin
In den einschlägigen Bänden des Genealogischen Handbuchs des Adels ist außer der aufgeführten keine andere Alexandrine von Oettingen nachweisbar. Allerdings fehlt der Eintrag des Todesdatums, weshalb nicht auszuschließen ist, dass Alexandrine 1923 bereits verstorben war. Die Tatsache allerdings, dass sich die in der Edition genannte Alexandrine für die russischen Emigranten in Berlin einsetzte und sie der russischen Linie Weßlerhof des Hauses Oettingen entsprang, lassen vermuten, dass es sich um die genannte Person handelt.
Literatur
Genealogisches Handbuch der adeligen Häuser B, Bd. 12 (Genealogisches Handbuch des Adels 64), Limburg an der Lahn 1977, S. 355.
Empfohlene Zitierweise
Alexandrine Henriette Amalie von Oettingen, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 22069, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/22069. Letzter Zugriff am: 24.10.2020.
Online seit 23.07.2014
Als PDF anzeigen