Datenschutz Impressum

Hermann August Hirt

* 30. Mai 1894, ✝ 24. Juli 1953
Pfarrer, Zeitungsredakteur
1919 (15. Jun.) Priesterweihe, 1922 Vikar in Mosbach 1925 bei Heilig Geist in Mannheim-Schwetzingervorstadt, 1926 Studienurlaub in Freiburg im Breisgau, 1926 Diözesanpräses der Jugend- und Jungmännervereine am erzbischöflichen Missionsinstitut in Freiburg uns Redakteur der DJK-Zeitschrift "Der Kämpfer", 1930 Dr. theol., 1932 Redakteur des "Neckarboten" in Donaueschingen, 1934 Pfarrverweser in Oberschopfheim, 1936 Pfarrer ebenda, 1950 Beurlaubung nach Freiburg im Breisgau, 1951 Pfarrer in Bad Krozingen.
Diese Biographie befindet sich derzeit noch in Bearbeitung.
Literatur
Personal-Schematismus der Erzdiözese Freiburg 1922, Freiburg im Breisgau 1922, S. 31.
Personal-Schematismus der Erzdiözese Freiburg 1925, Freiburg im Breisgau 1925, S. 29.
Personal-Schematismus der Erzdiözese Freiburg 1926, Freiburg im Breisgau 1926, S. 56.
Personal-Schematismus der Erzdiözese Freiburg 1927, Freiburg im Breisgau 1927, S. 50.
Personal-Schematismus der Erzdiözese Freiburg 1933, Freiburg im Breisgau 1933, S. 57.
Personal-Schematismus der Erzdiözese Freiburg 1934, Freiburg im Breisgau 1934, S. 31.
Personal-Schematismus der Erzdiözese Freiburg 1939, Freiburg im Breisgau 1939, S. 32.
Personal-Schematismus der Erzdiözese Freiburg 1950, Freiburg im Breisgau 1950, S. 33.
Personal-Schematismus der Erzdiözese Freiburg 1951, Freiburg im Breisgau 1951, S. 39.
SCHMITT, Christine, Der selige Bernhard von Baden in Text und Kontext 1858-1958. Hagiographie als engagierte Geschichtsdeutung, Leinfelden-Echterdingen 2002, S. 102 et passim.
Empfohlene Zitierweise
Hermann August Hirt, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 25058, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/25058. Letzter Zugriff am: 20.09.2020.
Online seit 18.09.2015, letzte Änderung am 25.02.2019
Als PDF anzeigen