Datenschutz Impressum

Ottokar Theobald Otto Maria Graf Czernin von und zu Chudenitz

* 26. September 1872, ✝ 04. April 1932
Österreichisch-Ungarischer Minister des Ksl. und Kgl. Hauses und des Äußeren 1913-1918
Studium der Rechtswissenschaften in Prag, 1895 Österreichisch-Ungarische Botschaft in Paris, 1899 in Den Haag, 1902 Abbruch der diplomatischen Laufbahn, 1903-1913 Mitglied des böhmischen Landtags (Deutsche Verfassungspartei), 1905 enger Berater des habsburgischen Thronfolgers Franz Ferdinand, 1912 Mitglied des Österreichischen Herrenhauses und Gesandter in Bukarest, 1916-1918 Minister des Kaiserlichen und Königlichen Hauses und des Äußeren und maßgeblich an den Friedensverhandlungen von Bukarest und Brest-Litwosk beteiligt, 1920-1923 Mitglied des Österreichischen Nationalrats (Demokratische Partei).
Literatur
ALLMAYER-BECK, Johann Christoph, Czernin von und zu Chudenitz, Ottokar Theobald Otto Maria Graf, in: Neue Deutsche Biographie 3 (1957), S. 458-460, in: www.deutsche-biographie.de (Letzter Zugriff am: 30.03.2011).
Czernin, Ottokar Gf., in: Österreichisches Biographisches Lexikon 1815-1950 1 (1957), S. 162, in: www.biographien.ac.at/oebl (Letzter Zugriff am: 13.11.2018).
EIKENBERG, Gabriel, Ottokar Graf Czernin von und zu Chudenitz, in: www.dhm.de (Letzter Zugriff am: 15.05.2009).
VIAF: 95176476
Empfohlene Zitierweise
Ottokar Theobald Otto Maria Graf Czernin von und zu Chudenitz, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 3006, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/118677659. Letzter Zugriff am: 22.11.2019.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 25.02.2019
Als PDF anzeigen