Datenschutz Impressum

Adolf Hoffmann

* 22. März 1858, ✝ 12. Januar 1930
Sozialistischer Politiker, Preußischer Kultusminister 1918
1891 Seine Agitationsschrift "Die Zehn Gebote und die besitzende Klasse" brachte ihm die Gegnerschaft weitester kirchlicher Kreise und den Namen "Zehn-Gebote-Hoffmann" ein, 1900-1921 und 1925-1930 Stadtverordneter in Berlin (SPD), 1904-1906 Mitglied des Reichstags, 1908-1918 Mitglied im preußischen Abgeordnetenhaus, 1917 Eintritt in die USPD, 1918-1919 preußischer Kultusminister gemeinsam mit Konrad Haenisch (MSPD), 1920 Eintritt in die KPD, 1920-1924 Mitglied des Reichstags (KPD, ab 1922 SPD), 1920-1921 Vorsitzender der Reichstagsfraktion der KPD, 1921 und 1928-1930 Mitglied des preußischen Landtags (1921 KPD, 1928-1930 SPD).
Quellen
Adolph "Hoffmann's Erzählungen". Gesammelte ernste und heitere Erinnerungen aus sozialistengesetzlicher Zeit, Berlin [1928], in: library.fes.de (Letzter Zugriff am: 28.07.2010).
Literatur
HOFFMANN, Adolf, in: Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik online, in: www.bundesarchiv.de (Letzter Zugriff am: 11.05.2011).
HOFFMANN, Adolf, in: Deutsche Biographische Enzyklopädie 5 (1997), S. 113, in: www.degruyter.com (Letzter Zugriff am: 28.11.2012).
HOFFMANN, Adolph, in: Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten, in: www.reichstag-abgeordnetendatenbank.de (Letzter Zugriff am: 11.05.2011).
HOFMANN, Wolfgang, Hoffmann, Adolf, in: Neue Deutsche Biographie 9 (1972), S. 402 f., in: www.deutsche-biographie.de (Letzter Zugriff am: 11.04.2011).
SCHULZE, Gerhard (Bearb.), Acta Borussica NF, 1. Reihe: Die Protokolle des Preußischen Staatsministeriums 1817-1934/38, Bd. 11,2: 14. November 1918 bis 31. März 1925, Hildesheim / Zürich / New York 2002, S. 605, in: preussenprotokolle.bbaw.de (Letzter Zugriff am: 22.11.2019).
VIAF: 3235142
Empfohlene Zitierweise
Adolf Hoffmann, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 8019, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/116936363. Letzter Zugriff am: 12.08.2020.
Online seit 17.06.2011, letzte Änderung am 20.01.2020
Als PDF anzeigen