Datenschutz Impressum

August Józef Hlond SDB

* 05. Juli 1881, ✝ 22. Oktober 1948
Apostolischer Administrator für Polnisch-Oberschlesien 1922, Bischof von Kattowitz 1925/26, Erzbischof von Gnesen und Posen 1926, Kardinal 1927
1893 Noviziat bei den Salesianern in Turin, Valsalice und Lombriasco, 1897 Profess und Studium an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom, 1899 Dr. phil., 1900 Dozent an der Salesianerschule in Auschwitz, 1905 Priesterweihe, 1907 Direktor der Salesianerschule in Krakau, 1909 Direktor des Salesianerhauses in Wien, 1919 Provinzial der Ordensprovinz Deutschland-Österreich-Ungarn, 1922 Apostolischer Administrator für Polnisch-Oberschlesien, 1925 Bischof von Kattowitz, 1926 Erzbischof von Gnesen-Posen und Primas von Polen, 1927 Kardinal, 1939 Exil im Vatikan, später in Frankreich, 1944 Inhaftierung durch die Gestapo, 1946 Erzbischof von Gnesen-Warschau.
Analyse
Die Zuweisung Hlonds als Empfänger des Dokuments Nr. 11543 erschließt sich aus dem Kontext der Überlieferung in S.RR.SS., AA.EE.SS., Stati Ecclesiastici, 1926-1932, pos. 391 P.O., fasc. 272. Hlond schickte das genannte Schreiben als Anlage seines Schreibens an den Geschäftsträger der Warschauer Nuntiatur Carlo Chiarlo vom 20. November 1927 (fol. 84r). Chiarlo legte es seinerseits zusammen mit dem Schreiben Hlonds seinem Nuntiaturbericht an Francesco Borgongini-Duca vom 26. November 1927 bei (fol. 85r). Daraus erschließt sich, dass mit dem namentlich nicht genannten Bischof in Dokument Nr. 16653 Hlond gemeint ist.
Quellen
KONIECZNY, Jan (Hg.), August Kardynał Hlond Prymas Polski. Dzieła. Nauczanie 1897-1948, Thorn 2003.
Literatur
BAUTZ, Friedrich Wilhelm, Hlond, August Josef, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 2 (1990), Sp. 906 f., in: www.bbkl.de (Letzter Zugriff am: 10.06.2014).
BRÄUER, Martin, Handbuch der Kardinäle 1846-2012, Berlin 2014, S. 267, in:www.degruyter.com (Letzter Zugriff am: 19.01.2018).
DAL COVOLO, Enrico, Augusto Hlond e le sue relazioni con la Sede Apostolica. Nella Lettera pastorale "Del Santo Padre" (18 gennaio 1924), in: Salesianum 72 (2010), S. 131-142.
GRULICH, Rudolf, Hlond, Augustyn, in: Lexikon für Theologie und Kirche3 5 (1996), Sp. 172 f.
NITECKI, Piotr (Hg.), Biskupi Kościoła w Polsce. Słownik Biograficzny, Warschau 1992, S. 80.
ŚLIWIOK, J. (Hg.), Ksiadz Kardynal Dr A.H. Prymas Polski. Dzialalnosc i dziela. Materialy posesyjne, Kattowitz 1998.
WIECZOREK, P. (Hg.), Prymas Polski August Kardynał Hlond, Kattowitz 1992.
VIAF: 49261730
Empfohlene Zitierweise
August Józef Hlond SDB, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 8021, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/118832050. Letzter Zugriff am: 27.10.2020.
Online seit 17.06.2011, letzte Änderung am 10.09.2018
Als PDF anzeigen