Hedwigschwestern in Neurode (Schlesien)

Die Hedwigschwestern wurden 1859 durch Robert Spiske (1821-1888) in Breslau gegründet und waren in der Erziehung und der Krankenpflege tätig. Anfang der 1930er Jahre umfasste die Kongregation 70 Niederlassungen und mehr als 650 Schwestern. Diese waren in vier Provinzen organisiert: einer deutschen, einer polnischen, einer tschechischen und einer dänischen. Die Niederlassung in Neurode (Schlesien) wurde 1897 errichtet.
Literatur
Ordensgeschichte, in: http://hedwigschwestern.de (Letzter Zugriff am: 05.06.2019).
Selig die Barmherzigen. 150 Jahre Hedwigschwestern 1859-2009, Straßburg 2009, S. 46.
WENDLANDT, Hans Carl, Hedwigschwestern, in: Lexikon für Theologie und Kirche 4 (1932), Sp. 864 f.
Empfohlene Zitierweise
Hedwigschwestern in Neurode (Schlesien), in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 1556, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/1556. Letzter Zugriff am: 26.09.2022.
Online seit 24.06.2016, letzte Änderung am 26.06.2019.
Als PDF anzeigen