Datenschutz Impressum

Bayerische Regierung (1922-11-08 – 1924-05-04) Kabinett Knilling

Ministerpräsident und Staatsminister des Äußern: Eugen Ritter von Knilling (parteilos),
Staatsminister des Innern: Franz Schweyer (BVP),
Staatsminister der Justiz: Franz Gürtner (BMP),
Staatsminister für Unterricht und Kultus: Franz Matt (BVP),
Staatsminister der Finanzen: Wilhelm Krausneck (BVP),
Staatsminister für Handel, Industrie und Gewerbe: Wilhelm vonMeinel (parteilos),
Staatsminister für Landwirtschaft: Johann Wutzlhofer (BBB) bis 20.12.1923, danach Karl Lang,
Staatsminister für Soziale Fürsorge: Heinrich Oswald (BVP).
Das Kabinett Knilling blieb bis zur Bildung der Nachfolgeregierung unter dem Ministerpräsident Heinrich Held geschäftsführend im Amt.
Literatur
Geschichte des Bayerischen Parlaments seit 1819, in: www.hdbg.de (Letzter Zugriff am: 14.06.2012).
HÜRTEN, Heinz, Kabinett Knilling, 1922-1924, in: www.historisches-lexikon-bayerns.de (Letzter Zugriff am: 14.06.2012).
SPULER, Bertold (Bearb.), Regenten und Regierungen der Welt, Bd. 4,2: Neueste Zeit 1917/18-1964, Würzburg 21964, S. 81.
Empfohlene Zitierweise
Bayerische Regierung (1922-11-08 – 1924-05-04) Kabinett Knilling, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 2010, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/2010. Letzter Zugriff am: 15.10.2019.
Online seit 31.07.2013, letzte Änderung am 31.07.2013
Als PDF anzeigen