Dokument-Nr. 10563
Gasparri, Pietro an Pacelli, Eugenio
[Vatikan], 20. September 1923

Regest
In Antwort auf die von der Reichsregierung vorgetragene Bitte um Intervention des Heiligen Stuhls zugunsten einer Entspannung in der Ruhrkrise sagt Gasparri die Bereitschaft des Heiligen Stuhls zu, Druck auf die französische und die belgische Regierung auszuüben, allerdings ohne die vom Deutschen Reich verlangte Freilassung der wegen Sabotage und anderer Straftaten Verhafteten zu fordern. Der Nuntius soll sich mit Reichspräsident Ebert besprechen und Gasparri umgehend mitteilen, ob der Heilige Stuhl in der dargelegten Weise agieren soll.
[Kein Betreff]
Da cifra N° 54(Urgente)
Ricevuto cifr. N° 439/40. S. Sede è disposta fare passo desiderato pressione Parigi Bruxelles, però crede necessario non insistere sopra liberazione condannati sabotaggio od altri delitti comuni. V. S. I. ne parli cotesto presidente e mi dica subito se possiamo agire in conseguenza.
Card. Gasparri.
Empfohlene Zitierweise
Gasparri, Pietro an Pacelli, Eugenio vom 20. September 1923, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 10563, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/10563. Letzter Zugriff am: 18.06.2024.
Online seit 24.10.2013, letzte Änderung am 25.02.2019.