Dokument-Nr. 18851
Faulhaber, Michael von an Pacelli, Eugenio
München, 28. Februar 1928

Abschrift!
Hochwürdigste Exzellenz!
Euer Exzellenz haben mir im geschätzen Schreiben vom 20. Februar den Auftrag des Heiligen Stuhles übermittelt, in den Ausschuß, der zur Regelung des Russenhilfswerkes im Deutschen Reich unter den Vorsitz des Herrn Bischofs von Danzig gebildet werden soll, einen Vertreter zu entsenden (?). Aus meiner eigenen Diözese steht mir eine in jeder Beziehung geeignete Kraft nicht zur Verfügung, da die in Frage kommenden Geistlichen entweder der russischen Sprache nicht mächtig sind oder für die organisatorische Tätigkeit weniger Anlagen haben. Ich habe mich deshalb mit dem Herrn Bischof von Eichstätt ins Benehmen gesetzt und heute von dort die Zusage erhalten, daß Herr Dr. Mauderer als mein Vertreter in den obigen Ausschuß berufen werden kann. Herr Dr. Alois Mauderer, geboren am 4. September 1898, zum Priester geweiht am 29. Juni 1924, hat zwei Jahre am orientalischen Institut in Rom studiert und dort promoviert und ist von heiliger Begeisterung erfüllt, im Geiste des Hochwürdigsten Herrn Bischofs d'Herbigny sein Leben für Rußland einzusetzen. Nachdem ihm für Rußland selbst die Einreise-Erlaubnis nicht erteilt wurde, wird er sich freuen, nun in anderer Form als Mitglied des Ausschusses seine Mission zu erfüllen. Herr Dr. Mauderer wird von seinem Diözesanbischof Dr. Leo von Mergel in Eichstätt auf das wärmste empfohlen. Zur Zeit versieht Dr. Mauderer aushilfsweise eine kleine Pfarrei. Ob mit der Berufung in den Russenausschuß ihm die Möglichkeit geschaffen werden kann, mit seinen auf ihn angewiesenen Eltern einen eigenen Haushalt einzurichten und zugleich für einen jüngeren noch stu-
21-28-0214
dierenden Bruder noch zu sorgen, habe ich ihm nicht sagen können. Weitere Mitteilungen würden ihn entweder durch den Herrn Bischof von Eichstätt oder durch meine Vermittlung erreichen.
In tiefer Ehrfurcht bleibe ich
Eurer Exzellenz
ergebener
(gz.) M.Card.Faulhaber
Empfohlene Zitierweise
Faulhaber, Michael von an Pacelli, Eugenio vom 28. Februar 1928, Anlage, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 18851, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/18851. Letzter Zugriff am: 23.06.2024.
Online seit 20.01.2020.