Document no. 18578
Schrohe, Josef to Pacelli, Eugenio
Cloppenburg, 18 October 1928

Euer Hochwürdigste Exzellenz
haben dieser Tage zur Freude der Katholiken Deutschlands den ehrwürdigen Dom zu Mainz seiner hehren Bestimmung zurückgegeben. Exzellenz werden bei dieser Gelegenheit viel über die Geschichte des alten Bischofssitzes gehört haben.
Für den Kenner dieser Geschichte ist es recht schmerzlich, dass im Annuario Pontificio seit Jahren – in dem für 1928 Seite 164 – als Gründungszeit des Mainzer Stuhles das Jahr 748 angegeben ist. Dies ist ganz falsch. Schon 746 wurde der Heilige Bonifatius Bischof von Mainz. Sein Vorgänger Sidonius steht um 540 im vollsten Lichte der Geschichte. Auch die vorsichtigsten Forscher nehmen an, dass mindestens zur Zeit Constantins ein Bischof in Mainz wirkte. Allerdings blieb dieser Sitz in den Stürmen der Völkerwanderung verwaist. Von solchen Unglücksfällen blieben aber auch Köln und Trier nicht verschont. Trotzdem finden sich für die Bischofssitze im Annuario Pontificio sehr frühe Zeiten als Gründungsjahre angegeben, die sich zwar vermuten, aber nicht urkundlich beweisen lassen.
Euere Exzellenz würden sich den Dank der Mainzer Geschichtsfreunde erwerben, wenn Sie in Rom eine Richtigstellung der falschen Jahreszahl veranlassen würden.
Euer Hochwürdigsten Exzellenz
ehrerbietigst ergebener
gez. Josef Schrohe Regierungsrat
Recommended quotation
Schrohe, Josef to Pacelli, Eugenio from 18 October 1928, attachment, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', document no. 18578, URL: www.pacelli-edition.de/en/Document/18578. Last access: 13-07-2024.
Online since 20-01-2020.