Verlag Lambert Schneider

Der Verlag wurde 1925 von Lambert Schneider (1900-1970) in Berlin gegründet. Ein erstes großes Projekt war eine Neuübersetzung des Alten Testaments von Martin Buber (1878-1965) und Franz Rosenzweig (1886-1929). Daneben erschien von 1926 bis 1930 die Vierteljahresschrift Die Kreatur, herausgegeben vom jüdischen Philosophen Buber, dem katholischen Theologen Joseph Wittig (1879-1949) und dem evangelischen Mediziner Viktor von Weizsäcker (1886-1957). 1931 ging der Bereich Judaica an den neu gegründeten jüdischen Verlag Schocken über.
Bibliography
BLASCHKE, Olaf / WIEDE, Wiebke, Konfessionelle Verlage, in: FÜSSEL, Stephan / FISCHER, Ernst (Hg.), Geschichte des deutschen Buchhandels im 19. und 20. Jahrhundert, Bd. 2: Die Weimarer Republik 1918-1933, Teil 2, Berlin 2012, S. 139-182, hier 172.
Die Kreatur, in: sammlungen.ub.uni-frankfurt.de (Last access: 27.06.2018).
SCHNEIDER, Lambert, Rechenschaft über vierzig Jahre Verlagsarbeit 1925-1965. Ein Almanach, Heidelberg 1965.
Recommended quotation
Verlag Lambert Schneider, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', keyword no. 2165, URL: www.pacelli-edition.de/en/Keyword/2165. Last access: 13-06-2024.
Online since 25-02-2019.
Show PDF