Franz Meis

* 07 April 1870, ✝ 31 May 1946
Generalvikar in Münster 1923-1946
1889 Studium der Theologie an der Akademie in Münster, 1893 (20. Aug.) Priesterweihe und Kaplan bei St. Jakobi in Coesfeld, 1900 bei Liebfrauen in Münster, 1905 bei St. Ludgeri in Münster, 1907-1910 Diözesanpräses der Katholischen Arbeitervereine, 1910 Direktor von Haus Hall (für geistig behinderte Kinder) bei Gescher, 1919 Domkapitular in Münster, 1920 Superior der Brüder von der Christlichen Liebe, 1923 Generalvikar in Münster, 1930 Dr. theol. h. c., Apostolischer Protonotar.
Bibliography
Meis, Franz, in: GATZ, Erwin, Die Bischöfe der deutschsprachigen Länder 1785/1803 bis 1945. Ein biographisches Lexikon, Berlin 1983, S. 493.
HELMERT, Friedrich, Die Domkapitulare seit 1823, in: SCHRÖER, Alois (Hg.), Das Domkapitel zu Münster 1823-1973. Aus Anlaß seines 150jährigen Bestehens seit der Neuordnung durch die Bulle "De salute animarum" (Westfalica Sacra 5), Münster 1976, S. 351-440, hier 398 f.
Recommended quotation
Franz Meis, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', biography no. 23088, URL: www.pacelli-edition.de/en/Biography/23088. Last access: 20-04-2024.
Online since 23-07-2014.
Show PDF