Anselm (Taufname: Othmar) Wohlmuth OSB

* 03 March 1876, ✝ 20 May 1938
Benediktiner in Metten
1894 Studium der Theologie in Regensburg, 1898 Eintritt bei den Benediktinern in Metten, 1899 (4. Juni) Priesterweihe, 1899 Musiklehrer am Bischöflichen Seminar in Metten, 1900 Frühmesser in Stephansposching, 1901 Präfekt am Bischöflichen Seminar, 1902 (19. Okt.) ewige Profess, 1903 Kooperator in Aufhausen, 1910 Pfarrchorregent, 1918 Pfarrer in Michaelsbuch, 1920 Musikpräfekt am Klosterseminar, 1922 Pfarrer in Metten, Präses des katholischen Arbeitervereins.
Bibliography
KAUFMANN, Michael, Memento mori. Zum Gedenken an die verstorbenen Konventualen der Benediktinerabtei Metten seit der Wiedererrichtung 1830 (Entwicklungsgeschichte der Benediktinerabtei Metten 5), Metten 2008, S. 299.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Regensburg für das Jahr 1918, Regensburg 1918, S. 220.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Regensburg für das Jahr 1938, Regensburg 1938, S. 84.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Regensburg für das Jahr 1939, Regensburg 1939, S. 88.
VIAF: 54926340
Recommended quotation
Anselm (Taufname: Othmar) Wohlmuth OSB, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', biography no. 27062, URL: www.pacelli-edition.de/en/gnd/117457590. Last access: 24-04-2024.
Online since 20-12-2011, last modification 10-09-2018.
Show PDF