Józef Biełohołowy

* 11 February 1883, ✝ 1928
Pfarrer an der Kathedrale und Dekan in Mogiljow 1918
Studium der Theologie und des kanonischen Rechts am Priesterseminar und an der Theologischen Akademie in Petersburg, 1906 Priesterweihe, 1907-1913 Katechet an Schulen in Smolensk, dann in Petersburg, zwischenzeitlich in Rom und Innsbruck, 1913-1918 stellvertretender Professor für Zivil- und kanonisches Recht an der Theologischen Akademie in Petersburg/Petrograd, 1916-1917 Katechet an der Architekturakademie, der Kavallerie- und der Artillerieschule, 1918 Pfarrer an der Kathedrale und Dekan in Mogiljow, 1919 Organisator und geschäftsführender Offizial der bischöflichen Kurie in Minsk, 1918 oder 1919 Inhaftierung, 1921 erneute Inhaftierung, 1926 erneute Inhaftierung und Verurteilung zu Lagerhaft.
Bibliography
Biełohołowy, Józef, in: DZWONKOWSKI SAC, Roman, Losy duchowieństwa katolickiego w ZSSR 1917-1939. Martyrologium (Towarzystwo Naukowe Katolickiego Uniwersytetu Lubelskiego. Źródła i monografie 155), Lublin 1998, S. 160-162.
VIAF: 317072072
Recommended quotation
Józef Biełohołowy, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', biography no. 28076, URL: www.pacelli-edition.de/en/gnd/1075737605. Last access: 26-05-2024.
Online since 24-06-2016.
Show PDF