Artur Geissler

* 1857, ✝ n. e.
Deutscher Zivilgefangener
Direktor des Pariser Hotels "Astoria" und Vorsitzender der Gesellschaft der "Grands Hôtels de l'Etoile" sowie Verwalter des Hotels "Westminster" und Mitglied des Rates der "Union Hôtelière Parisienne", 1914 Inhaftierung durch die französischen Behörden, 1915 Ermittlung wegen Spionage aufgrund der Installation von Funktelegrafiegeräten – die er damit rechtfertigte, sie seien zur Zerstreuung der Kunden gedacht – im Hotel "Astoria", 1916 Verurteilung zu drei Jahren Freiheitsstrafe wegen Veruntreuung und vorsätzlicher Täuschung durch das Strafgericht der Seine, 1918 Ausweisung.
Literatur
Journal du droit international, Nr.  1-2, Paris 1915, S. 834, 1068, 1083-1084.
Journal du droit international, Nr.  1-4, Paris 1916, S. 878-879, 984, 1094, 1489-1490, 1497, 1500.
Journal du droit international, Paris 1918, S. 1569-1570.
Journal du droit international, Paris 1922, S. 521.
VIAF: 311724100
Empfohlene Zitierweise
Artur Geissler, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 7048, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/7048. Letzter Zugriff am: 13.06.2024.
Online seit 17.06.2011, letzte Änderung am 01.10.2013.
Als PDF anzeigen