Bayerischer Lehrerverein, Versammlung am 30. November 1924 in Nürnberg

Am 23. November 1924 lud der Hauptausschuss des Bayerischen Lehrervereins zu zwei allgemeinen Mitgliederversammlungen in Nürnberg am 30. November und in München am 8. Dezember ein, um über eine Reaktion auf das bayerische Konkordat und die bayerischen Kirchenverträge zu beraten. Jeder Bezirksverein sollte einen Vertreter entsenden. In Nürnberg sprachen Friedrich Nüchter, Schriftleiter des Vereinsorgans "Bayerische Lehrerzeitung", und Georg Stengel, Vorsitzender der Evangelischen Religionslehrer-Vereinigung. Die Versammlung nahm eine Entschließung an, in der die Landtagsabgeordneten aufgefordert wurden, den Verträgen ihre Zustimmung zu verweigern. Moniert wurden die Stärkung des Einflusses der Kirchen auf die Schulen, die Förderung der Bildung konfessioneller Schulen und die Präjudizierung der reichs- und landesgesetzlichen Regelung der Schulfrage.
Literatur
GUTHMANN, Johannes, Ein Jahrhundert Standes- und Vereinsgeschichte (Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverein. Seine Geschichte 2), München 1961, S. 277-280.
Empfohlene Zitierweise
Bayerischer Lehrerverein, Versammlung am 30. November 1924 in Nürnberg, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 19092, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/19092. Letzter Zugriff am: 12.07.2024.
Online seit 18.09.2015, letzte Änderung am 20.01.2020.
Als PDF anzeigen