Datenschutz Impressum

Dokument-Nr. 13748
Birnmeyer, Paula an Pius XI.
[Ohne Ort], vor dem 09. Juni 1924

Unser lieber, heiliger Vater!
Wie sehr hast du uns glücklich gemacht mit deiner Liebesgabe; wir bekamen 20 Meter Flanell, den wir nötig brauchen. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie arm wir in der Kleidung sind. Darum danken wir dir von ganzem Herzen und bitten den lieben Gott, daß Er dir vergelten möge, was du an uns armen Kindern getan hast.
164v
Wir sind hier 40 Kinder 28 Knaben und 12 Mädchen. Weißt du, in der schlimmen Zeit des Krieges wurde dieses Antoniusheim eingerichtet für die Kriegswaisen und wunderbar hat der liebe Gott bisher für uns gesorgt. Ich kam vor 4 Jahren mit 2 Geschwistern hierher, als meine liebe Mutter schwerkrank in (der) die Klinik kam. Dort starb die Mutter und das Antoniushaus wurde meine 2. Heimat. Ich habe das größte Glück gefunden, den wahren Glauben; denn gestern endlich
165r
wurde ich getauft nach der heiligen Beichte und bin nun katholisch. Also bin ich hier im Hause dein jüngstes Kind; wenn ich auch schon 12 Jahre alt bin. Wir wollen täglich für dich beten lieber heiliger Vater und deine Anliegen den [sic] lieben Heiland empfehlen; du hast gewiß auch viele Sorgen. Bete auch für deine Antoniuskinder, daß alle brave Menschen werden.
Durch den lieben, auferstandenen Heiland grüßen dich deine Antoniuskinder
165v
und sende uns bitte, deinen heiligen Segen.
Paula Birnmeyer.
Empfohlene Zitierweise:
Birnmeyer, Paula an PiusXI. vom vor dem 09. Juni 1924 , Anlage, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 13748, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/13748. Letzter Zugriff am: 27.02.2020.
Online seit 18.09.2015