Datenschutz Impressum

Hugo Graf von Lerchenfeld auf Köfering und Schönberg

* 21. August 1871, ✝ 13. April 1944
Bayerischer Ministerpräsident 1921-1922
1889-1893 Studium der Rechtswissenschaften in München und Berlin, 1897 Juristischer Staatskonkurs (Examen), 1900 Bezirksamtsassessor in Neustadt an der Haardt, 1904 im bayerischen Staatsministerium des Innern, 1909 Bezirksamtmann in Berchtesgaden, 1914 Regierungsrat im bayerischen Kultusministerium, 1915-1918 Kommissar der Reichsregierung bei der polnischen Regierung in Warschau, 1919-1921 Geheimer Legationsrat im Auswärtigen Amt, 1920-1921 Vertreter des Auswärtigen Amtes und der Reichsregierung in Darmstadt, 1921-1922 Bayerischer Ministerpräsident und Staatsminister des Äußern, 1924 Mitglied des Reichstags (BVP), 1926 außerordentlicher Gesandter und bevollmächtigter Minister in Wien, 1931-1933 in Brüssel, 1934 im Ruhestand.
Literatur
Gf v. u. zu Lerchenfeld auf Köfering u. Schönberg, Hugo, in: SCHÄRL, Walter, Die Zusammensetzung der bayerischen Beamtenschaft von 1806 bis 1918 (Münchener historische Studien. Abteilung Bayerische Geschichte 1), Kallmünz 1955, S. 322.
Graf von Lerchenfeld, Hugo, in: Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten, www.reichstag-abgeordnetendatenbank.de (Letzter Zugriff am: 22.12.2010).
KEIPER, Gerhard / KRÖGER, Martin (Bearb.), Biographisches Handbuch des deutschen Auswärtigen Dienstes 1817-1945, Bd. 3: L-R, Paderborn u. a. 2008, S. 56 f.
KOSCH, Wilhelm, Das katholische Deutschland. Biographisch-Bibliographisches Lexikon, Bd. 2: John-Pfalz, Augsburg 1937, Sp. 2574 f.
Lerchenfeld auf Köfering und Schönberg, Hugo Graf von und zu, in: Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik online, in: www.bundesarchiv.de (Letzter Zugriff am: 22.12.2010).
ZORN, Wolfgang; Menges, Franz, Lerchenfeld-Köfering, Hugo Graf von und zu, in: Neue Deutsche Biographie 14 (1985), S. 314-315, in: www.deutsche-biographie.de (Letzter Zugriff am: 06.06.2013).
VIAF: 69727679
Empfohlene Zitierweise
Hugo Graf von Lerchenfeld auf Köfering und Schönberg, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 12016, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/118896873. Letzter Zugriff am: 18.08.2019.
Online seit 14.01.2013, letzte Änderung am 25.06.2013
Als PDF anzeigen