Datenschutz Impressum

Gennaro Granito Pignatelli di Belmonte

* 10. April 1851, ✝ 16. Februar 1948
Kardinal 1911, Präfekt der Zeremonialkongregation 1930
1879 Priesterweihe, 1895 Minutant in der Kongregation für die Außerordentlichen Kirchlichen Angelegenheiten, 1899 Titularbischof von Edessa in Mazedonien und Nuntius in Belgien, 1904 Nuntius in Österreich, 1911 Kardinalpriester, 1915 Kardinalbischof von Albano, 1929 Vizedekan des Kardinalskollegiums, 1930 Kardinalbischof von Ostia und Präfekt der Zeremonialkongregation. 
Literatur
BRÄUER, Martin, Handbuch der Kardinäle 1846-2012, Berlin 2014, S. 213 f., in:www.degruyter.com (Letzter Zugriff am: 19.01.2018).
Granito Pignatelli di Belmonte, Gennaro, in: www2.fiu.edu (Letzter Zugriff am: 20.07.2017).
SAUSER, Ekkart, Pignatelli di Belmonte, Gennaro Granito, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 17 (2000), Sp. 1070 f. in: www.bbkl.de (Letzter Zugriff am: 10.06.2014).
VIAF: 9840153
Empfohlene Zitierweise
Gennaro Granito Pignatelli di Belmonte, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 7013, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/7013. Letzter Zugriff am: 24.10.2019.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 29.01.2018
Als PDF anzeigen
Dokumente mit dieser Kurzbiografie