Datenschutz Impressum

Spartakusbund in München

Die erste bayerische Spartakusgruppe wurde am 11. Dezember 1918 in München durch Hans Kain und Max Levien gegründet. Levien war aus dem Berliner Hauptquartier des Spartakusbundes nach München geschickt worden und sollte die sich radikalisierenden Elemente in Bayern zusammenschließen. Es gelang ihm allerdings nicht, die "Vereinigung Revolutionärer Internationalisten Bayerns" Erich Mühsams in die bayerische Ortsgruppe des Spartakusbundes zu integrieren. Diese schloss sich allerdings in großen Teilen am 1. Januar 1919 der Neugründung der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) an.
Literatur
MITCHELL, Allan, Revolution in Bayern 1918/1919. Die Eisner-Regierung und die Räterepublik, München 1967, S. 169-171, 180 f.
MÜHLDORFER, Friedbert, Spartakusbund, 1915-1919, in: Historisches Lexikon Bayerns, in:www.historisches-lexikon-bayerns.de (Letzter Zugriff am: 19.02.2013).
Empfohlene Zitierweise
Spartakusbund in München, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 19056, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/19056. Letzter Zugriff am: 11.12.2019.
Online seit 02.03.2011, letzte Änderung am 25.02.2013
Als PDF anzeigen