Corpus Medicorum Graecorum / Latinorum

Das Corpus Medicorum Graecorum sowie Latinorum wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf Betreiben der Philologen Hermann Diels und Johan Ludvig Heiberg etabliert, um die medizinischen Texte der Antike in Editionen zu erhalten.
Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften erarbeitete in der Folge historisch-kritischen Ausgaben griechischer und lateinischer Texte von Ärzten vom 5. Jahrhundert vor Chr. bis zum Ausgang der Antike.
Bibliography
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Zentrum Grundlagenforschung Alte Welt. Corpus Medicorum Graecorum / Latinorum, in: www.bbaw.de (Last access: 30.09.2013).
Recommended quotation
Corpus Medicorum Graecorum / Latinorum, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', keyword no. 418, URL: www.pacelli-edition.de/en/Keyword/418. Last access: 21-07-2024.
Online since 01-10-2013.
Show PDF