Dokument-Nr. 8900
Pacelli, Eugenio an Gasparri, Pietro
Berlin, 15. Juni 19272

Regest
Pacelli berichtet auf Geheiß von Oskar Pollak, dem Delegierten des Breslauer Fürstbischofs Adolf Kardinal Bertram für die Verhandlungen mit der Tschechoslowakei, dass die Prager Regierung drei Teile der Güter des Fürstbistums Breslau einnehmen will. Pollak möchte im Namen der Reichsregierung erklären, dass ein solcher Schritt das Verhältnis zwischen den beiden Staaten beschädigen würde, und bittet darum, verkünden zu dürfen, dass der Heilige Stuhl gegen die Enteignung ist. Pollak erbittet eine Antwort über die Nuntiatur in Prag, wo er sich in Kürze aufhalten wird.
[Kein Betreff]
Cifra
Oggi Sacerdote Pollak commissario Cardinale Breslavia mi ha pregato riferire V. E. R. essere intenzione Governo Praga prendere tre parti beni Diocesi Breslavia. Egli si propone dichiarare nome Governo Tedesco che tale passo sarebbe considerato come atto inamichevole e turberebbe buoni rapporti fra due Stati. Supplica anche essere autorizzato dichiarare che Santa Sede è assolutamente contraria progetto espropriazione e vi si opporrebbe. Attende risposta per mezzo Nunziatura Praga dove si troverà mercoledì prossimo.
Pacelli
66r, oben links von unbekannter Hand, vermutlich von einem Mitarbeiter des Staatssekretariats, in blauer Farbe notiert: "Già risposto"; links unterhalb des Textkörpers hds. von unbekannter Hand, vermutlich von einem Mitarbeiter des Staatssekretariats, notiert: "N. preced. = 1035/27"; weiter unten von derselben Hand notiert: "Risposto il 26-VI- comunicandogli il testo del telegr. inviato a Mons. Ritter."
1Protokollnummer rekonstruiert aus Entwurf.
2Datum rekonstruiert aus Entwurf. 66r, oben rechts unterhalb der Datumszeile hds. von unbekannter Hand, vermutlich von einem Mitarbeiter des Staatssekretariats, notiert: "(senza data - in una lettera)".
Empfohlene Zitierweise
Pacelli, Eugenio an Gasparri, Pietro vom 15. Juni 19272, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 8900, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/8900. Letzter Zugriff am: 22.05.2024.
Online seit 25.02.2019, letzte Änderung am 01.02.2022.