Verlag L. Schwann

Der Verlag L. Schwann wurde 1821 von Leonard Schwann (1778-1867) in Düsseldorf gegründet. Der gelernte Goldschmied gab theologische Schriften, Jugend- und Schulbücher sowie Kunstbücher und Tonträger heraus. 1933 übernahm der Schwann-Verlag den Mosella-Verlag, der die in dieser Zeit wichtigste Schulbibel, die "Eckerschen Schulbibel", herausgab.
Bibliography
BLASCHKE, Olaf / WIEDE, Wiebke, Konfessionelle Verlage, in: FÜSSEL, Stephan / FISCHER, Ernst (Hg.), Geschichte des deutschen Buchhandels im 19. und 20. Jahrhundert, Bd. 2: Die Weimarer Republik 1918-1933, Teil 2, Berlin 2012, S. 139-182, hier 157.
Über 100 Jahre L. Schwann Druckerei und Verlag, in: in Adreßbuch für Düsseldorf Stadt und Umgebung, Düsseldorf 1931, in: digital.ub.uni-duesseldorf.de (Last access: 15.06.2018).
Recommended quotation
Verlag L. Schwann, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', keyword no. 1861, URL: www.pacelli-edition.de/en/Keyword/1861. Last access: 13-06-2024.
Online since 29-01-2018, last modification 10-09-2018.
Show PDF